Das erste und bekannteste Schutzbekleidungs-Reinigungsbecken Finnlands, „Kurasyöppö“, ist der beste Freund von Familien mit Kindern und Hunden. Das Schutzbekleidungs-Reinigungsbecken wird in drei verschiedenen Größen und über zehn Modellen hergestellt.

Der als Helfer im Haus bei der Säuberung von Schutzkleidung entworfene Kurasyöppö wird schon seit Beginn der 1990er Jahre hergestellt und ist der Marktführer in Finnland. Für den harten Einsatz gibt es eigene Modelle für Kindertagesstätten und andere öffentliche Einrichtungen.

Der beste Platz für den Kurasyöppö ist vor dem Eingang oder in dessen unmittelbarer Nähe. Ein eigener Schutzkleidungsflur oder ein Allzweckraum mit Feuchtigkeitssperre ist eine gute Alternative. Der Kurasyöppö kann auch in die Veranda montiert werden.

Der Kurasyöppö wird aus rostfreiem Stahl (EN 1.4301) ohne Schweißnähte und die Ecken abgerundet hergestellt. Im Becken befindet sich abhängig vom Modell und Bedarf entweder ein Kunststoff- oder ein aus rostfreiem Stahl hergestellter Eimerablauf mit Schlammgefäß, das verhindert, dass Schmutzstoffe in den Ablauf gelangen.

Der Kurasyöppö hält die Innenräume sauber. Der Sand und sonstige Schmutz fließen mit dem Wasser in den Schlammkorb im Becken. Dank des Schlammkorbs wird der Ablauf nicht verstopft. Die Modelle Maxi und Midi können auch mit einem geräumigeren Schlammgefäß ausgerüstet werden.